LadenZeile.de-Kategorien

Aktuelle Posts
Blog-Kategorien
Tag-Cloud

Frühlingsfarben à la Chanel

Da der Frühling sich hier in Berlin für ein paar Tage zurückgezogen zu haben scheint, wollen wir es uns trotzdem nicht nehmen lassen, zumindest ein bisschen von ihm träumen. Und das geht am besten beim Anblick dieser Farben!

Wiedereinmal bestimmt Chanel mit seinen Le Vernis Nagellackkreationen die Farbtrends der Saison. In diesem Jahr erwarten uns Farbtöne mit den wunderbar passenden Namen April, May und June. Und man kann sich kaum entscheiden, welchen der Lacke mal als erstes auf seinen Nägeln tragen möchte.

Zartes Apricot, sanftes Pink und ein kräftiges, fast schon beeriges Rot zaubern gute Laune auf die Nägel – und nicht nur dorthin. Dazu ein leichtes Make-up mit zartem Rouge  und dezentem Chanel Lippenstift in natürlichen Rosé- und Apricottönen – perfekt für den Frühling. Wieder einmal bleibt mir zu sagen: Ein großes Kompliment an die Farbspezialisten aus dem Hause Chanel!


Retro Küchenträume in Bonbonfarben

Der Frühling ist da – Zeit für den alljährlichen Frühjahrsputz! Zeit, die Wohnung auszumisten und alte Dinge wegzuwerfen. Nicht selten keimt hierbei die Lust auf die eine oder andere Neuanschaffung oder Wohnraumumgestaltung auf. In mir wurde in diesem Zusammenhang ein alter Mädchentraum wieder wach, nämlich der nach einer bonbonfarbenen Retroküche.

Die wichtigsten Zutaten für diesen Wohntraum: Weiße Landhausmöbel gepaart mit stylischen Küchenaccessoires in Retro-Optik sind. Einige Designklassiker dürfen hierbei nicht fehlen:

Ein Kühlschrank im Stil der 50er Jahre ist wohl das Herzstück einer jeden Retroküche. Der Klassiker schlechthin kommt aus dem Hause Smeg, dessen Retrokühlschränke sich durch ihren 50er-Jahre Look und die gleichzeitig hohe Energieeffizienz auszeichnen. Mir hat es besonders die Smeg Kühl-/Gefrierkombination in Mintgrün angetan. Ebenfalls schön und zudem etwas günstiger sind auch die Retro-Kühlschränke der Marke Gorenje, welche in diversen Farben erhältlich sind.


Ladenzeile Stil-Lexikon: Der Nude-Look

Worum genau ging es doch gleich in Christian Andersens Märchen “Des Kaisers neue Kleider”? Ach genau: Zwei Betrüger geben vor, dem Kaiser kostbare, neue Kleider weben zu wollen, welche nur Menschen sehen können, die dem Herrscher würdig seien. In Wirklichkeit übergeben die Betrüger dem Kaiser statt neuen Kleidern jedoch einen Hauch von ‘Nichts’. Aus Eitelkeit gesteht der  Kaiser nicht ein, dass auch er die vermeintlichen Kleider nicht sehen kann. Als er sich dann mit seinen ‘neuen Kleidern’, sprich nackt, unters Volk begibt, fliegt der Schwindel erst auf, als ein Kind laut ruft, dass der Kaiser ja nackt sei.

Soweit das Märchen. Und was hat das mit Mode zu tun? – Viel. Denn der Kaiser aus dem Märchen war wohl der erste Verfechter des Nude-Looks, der heutzutage in aller Munde ist. Doch was macht den Nude-Look eigentlich aus?