LadenZeile.de-Kategorien

Aktuelle Posts
Blog-Kategorien
Tag-Cloud

Ladenzeile Stil-Lexikon: Brogue

Derby, Half-Brogue, Full-Brogue – was die Klassifikation von Herrenschuhen angeht sind viele von uns ja doch eher unwissend. Aber auch Herrenschuhe sind nicht einfach nur Herrenschuhe, sondern lassen sich detailiert untergliedern. Widmen wir uns heute den Brogues.

‘Brogue’ kommt vom gälischen Wort für Schuh, ‘Brog’. Brogues zeichnen sich durch ihre Lochverzierung am Schaft aus.
Beim Broguing sind zwei Arten üblich: Einmal die Lyralochung, die vor allem zur Verzierung der Schaftteilkanten genutzt wird und durch ein Muster bestehend aus einem großen Loch, gefolgt von zwei kleineren übereinanderstehenden Löchern charakterisiert wird.


Wie heißen ‘Budapester’ eigentlich in Budapest?

Doofe Frage? – Im Gegenteil.
Denn ähnlich wie das ‘Wiener Würstchen’ in Wien als ‘Frankfurter’ und das beliebte Gebäckteilchen ‘Kopenhagener’ in Kopenhagen als ‘Wiener Brot’ bezeichnet wird, ergeht es auch den Budapestern – nicht den Stadtbewohnenern, sondern den Schuhen. Diese werden in der ungarischen Hauptstadt nämlich als ‘Karlsbader’ bezeichnet, wohingegen sie im Rest der Welt dem mit Prestige und Eleganz belegten Namen ‘Budapester’ folgen.
Woher diese Bescheidenheit, Dinge nicht nach eigenen Landesregionen zu bezeichnen, kommen mag, lässt sich nur mutmaßen. Hingegen sind die Merkmale all dieser begrifflich mehrfach belegten Produkte sehr eindeutig. Was die ‘Budapester’ angeht, so zeichnen sie sich durch breite, relativ gerade Leisten und die runde Form aus.