LadenZeile.de-Kategorien

Aktuelle Posts
Blog-Kategorien
Tag-Cloud

Der Frühling zieht ein ins eigene Heim

Man kann ihn seit ein paar Tagen schon ganz deutlich riechen – den Frühling! So langsam vertreibt er die dunklen Wintertage und macht sich breit – mit all seiner Wonne und vor allem Sonne. Ich kann die Ankunft des Frühlings kaum erwarten und verkürze mir die Zeit bis zu seinem offiziellen Beginn mit ein paar einfachen Mitteln.

Frühlingsdekoration heißt der Zeitbeschleuniger von dem ich spreche  und verströmt auch bei Regen und an letzten winterlichen Tagen gute Laune und Optimismus. Ein paar frische Schnittblumen können Wunder wirken, sowohl fürs Gemüt als auch fürs allgemeine Wohlbefinden. Wenn bunte Blumensträuße mit Ranunkeln und zartbunten Tulpen lachen, steigert sich die Laune und füllt sich der Raum mit positiver Energie. Und wer jetzt glaubt ich übertreibe, probiert es lieber schnell aus. ;)


Mach’ deinen Garten frühlingsfest

Der Frühling ist so gut wie da. Er liegt schon in der Luft und ich kann den Beginn der Tage mit zweistelligen Temperaturen kaum erwarten.

Die Frühlingszeit läutet für alle Haus- und Gartenbesitzer auch die Zeit für den Gartenbau ein. Zeit, den Garten wieder auf Vordermann zu bringen, die schicken Gartenmöbel aus dem Keller zu holen und Frühblüher zu pflanzen. All das bringt neben der damit verbundenen Arbeit auch jede Menge Freude mit sich, wenn die Zeit zum Draußensein (und vor allem zum Draußensitzen) dann endlich gekommen ist.


Markenportrait: Koziol – Fröhlich Buntes für zu Hause

Die Marke Koziol steht für Farbenfreude, Vielseitigkeit und Spaß am Design. Viele kennen und lieben die fröhlich bunten Produkte für Bad, Küche und Arbeitsplatz. Koziol steht aber auch für Nachhaltigkeit – so sind die Produkte zu 100& recyclebar und entspringen einem energie- und ressourcenfreundlichen Produktionszyklus. Wenn das mal nicht vorbildlich ist!

Koziol besticht immer wieder durch frische und vor allem witzige Designideen. Der neueste – und in meinen Augen wirklich originelle – Streich ist der „EiPott“, ein Eierbecher in Form des Apple iPods, mit dessen Hilfe ein jeder Musikfan sein Frühstücksei mit noch mehr Freude zu sich nehmen kann. Den EiPott gibt’s in weiß, schwarz, petrol, lila, rot und orange.


Zara: Trends and Inspirations 2009

Wer in letzter Zeit einmal bei Zara war, der wird ähnlich gefühlt haben: Man haben die schöne Teile!
Die aktuellen Kollektionen sind so vielseitig und schön, dass man am liebsten jedes zweite Teil haben würde. Altrosa und natürliche Farbtöne, safariartige Tendenzen, aber auch knallige Farben und sehr modische Schnitte – bei Zara wird Vielseitigkeit in dieser Saison besonders groß geschrieben.

Die Inspiration für die aktuellen Zara-Kollektionen kam wie so oft aus der Natur.


Es grünt so grün… – Die Farben des Frühlings 2009

Der Frühling steht in den Startlöchern. Am 20. März ist Frühlingsanfang, am 29. März beginnt die Sommerzeit – die Tage werden endlich länger und auch die triste Kleidung verschwindet so langsam wieder im Kleiderschrank. Schwarz und grau werden von frischen, neuen Farbtönen abgelöst, die die Firma Pantone, das Farborakel der Modeindustrie, im diesjährigen Fashion Color Report herausgegeben hat. In diesem Frühjahr erwarten uns diese großartigen zehn Farbtöne:

Einen Vorgeschmack der neuen Farben und Stoffen gibt es schon jetzt in den Läden und ich persönlich kann mich an keiner dieser Farben so wirklich satt sehen. Sie erzeugen Assoziationen zu sprießenden Blüten, bunten Schmetterlingen, keimenden Bäumen, ausschlagendem Grün, Blumenwiesen und einem neuen Anfang.


Der farbenfrohe Abschied des Winter

Temperaturen über 7°C, erste Sonnenstrahlen, zwitschernde Vögel – langsam aber sicher bahnt sich der Frühling an und wir können es kaum erwarten ihn zu begrüßen. Jedoch die meisten von uns trauen sich noch nicht so recht – trauen den ersten Frühlingsanzeichen nicht und hüllen sich zur Sicherheit weiterhin in dicke Kleider.
Eines zeigt sich hierbei dennoch: Der Winter verabschiedet sich nicht trist und grau – er wartet mit einem farbigen Feuerwerk bunter Accessoires auf.

Besonders farbige Taschen und Schals peppen so manches triste Winteroutfit auf und machen Lust auf längere Tage, mehr Lebensfreude und aufkommende Frühlingsgefühle.


Trend – Der Folklore-Look

Natürliche Stoffe wie Filz, Cord und Leinen, Braun-, Rot- und Naturtöne, Fransen, Zotteln, Lederelemente, Stickereien, Holzschmuck, Volants und Rüschen – all dies sind Elemente, die den Folklore-Look ausmachen.
Der im letzten Jahr verstorbene Modeschöpfer Yves Saint Laurent gilt als Erfinder des Stils. Er ließ sich in den 70er Jahren von russischer Folklore inspirieren und verwendete daraufhin wiederkehrend Ethno-Elemente in seinen Kollektionen. Der entstandene Look wurde über die Jahre hinweg immer wieder herausgekramt und neu belebt und findet auch im Jahr 2009 am Rande der Boho-Bewegung wieder einen Platz im modischen Ausdruck unserer Zeit.


Alles geht – Schuhtrends 2009

Laut Claudia Schulz, Sprecherin des deutschen Schuhinstituts, gibt es in der diesjährigen Sommermode eigentlich nichts, was nicht geht. Von der Römersandale bis hin zum schrillen 70-er Jahre Plateauschuh – das Jahr 2009 wartet mit Schuhmodellen jeglicher Facon auf.

Besonders Ankle Sandals, also entweder hochgeschlossene oder mit Bändern um den Knöchel gebundene Sandalen, werden den Sommer 2009 modisch bestimmen.


Glänzender Auftritt – Lackschuhe

Lack ist ein Muss für die neue Saison, besonders was Schuhe angeht. Lackschuhe, egal ob Pumps, Stiefeletten, Schnürschuhe oder Ballerinas sind in diesem Frühjahr nicht wegzudenken. Kombiniert mit Strumpfhose im raffinierten Muster, ob schwarz, farbig oder hautfarben oder auch zu Jeans oder Stoffhose – Lackschuhe verwandeln Ihr Outfit zum Hingucker.